OEIZV

Österreichischer Islandpferde Zuchtverband

News-Archiv

veröffentlicht am 18.08.2017

Züchter- und Zuchtwartefortbildung mit Hufkurs für alle interessierten Pferdebesitzer

30. September bis 1.Oktober 2017 in 4542 Nußbach OÖ (Islandpferdehof Susanne Ruff: pferde-vom-nussbach.eu)

Programm:
Samstag, 30.9. ab 12.00: allgemeine Themen zur Zuchtwartefortbildung (Pferdeaufnahmen, Zuchtprogramm des ÖIZV)

Sonntag, 1.10. Hufkurs „Basiswissen Huf!“ von Bianca Fenzl, Expertin für Hufpflege/Huforthopädin der DHG (www.isimobil.de)

10:00 Uhr bis 17:00 Uhr inkl Mittagspause

Bitte  ca. 1 Woche vorher ANMELDEN, da der Kursraum an die Anzahl der Teilnehmer angepasst werden muss. Vielen Dank!

für Mitglieder des ÖIZV werden die Kurskosten vom ÖIZV übernommen, Nichtmitglieder: Beitrag 30,-
Der Kurs wird als Teil der Ausbildung zum ÖIZV-Zuchtwart angerechnet.


veröffentlicht am 30.06.2017

Pferde dürfen auch von Privatpersonen inseriert werden

Zum Thema Verkaufspferde

veröffentlicht am 12.06.2017

Fohlenreise

16.-18.September 2017

Ausschreibung im .pdf

Bitte melden, wer noch mitmachen möchte!

veröffentlicht am 11.05.2017

Hengstkörung 2.-4. Juni
FIZO  St. Radegund

Islandpferdereithof Piber, OÖ St.Radegund,  Schwabenlandl 10

Samstag 3. bis Sonntag 4. Juni 2017
Vermessen der Pferde ab Freitag 2. Juni  vormittags

Gebäudebeurteilung nach FIZO: Anmeldung/Gebühr bei Piber, Tel. 06278 85170

Gang-/ Interieurbeurteilung: Anmeldung / Gebühr: ÖIZV

Interieur /Gang: nach ÖIZV (Thorsten Karg:  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) es stehen 2 internationale Richter zur Verfügung


Anmeldungen bitte sofort! Nennschluss war der 5.5.2017


Hengste müssen eine vollständige Abstammungsüberprüfung (Beleg des GenLabs, DNA auch von Vater und Mutter) haben. Die tierärztliche Zuchttauglichkeitsuntersuchung darf nicht älter als 14 Tage sein. Alle Unterlagen sind an den ÖIZV abzugeben/zu übermitteln.
Stuten und Wallache: Gebäudebeurteilungen nach den FIZO-Regeln, die Prüfungsgebühr wird aufrechten Mitgliedern (MB 2017 nachweislich bezahlt) auf Antrag und nach Vorweis des Zahlungsbelegs ersetzt.

veröffentlicht 11.05.2017

40 Jahre Ginsterhof


veröffentlicht am 24.04.2017

Frühjahrshengstkörung

Hengstkörung 2017 alle Hengste (Liste im .pdf)

veröffentlicht am 27.03.2017

FOHLENREISE 2017


Eine Veranstaltung des ÖIV gemeinsam mit dem ÖIZV
vom 16. bis 18.09. 2017
Als Richterin konnte Claudia Eikermann geb. Sirzisko gewonnen werden. Sie ist nationale Zuchtrichterin und Zuchtleiterin bem Bayrischen Zuchtverband und hat bereits jahrelange Erfahrung mit Pferdebeurteilungen auf "Fohlenreisen".

Anmeldungen der Veranstaltungsorte (Höfe mit Halle oder gut eingezäuntem Viereck, Einstellmöglichkeit für Gastpferde): bitte gleich bei Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Alle Teilnehmer, die ÖIZV-Mitglieder (MB 2017 bezahlt) sind und deren Pferde (Fohlen- , Stutbuchaufnahmen) unter 8,0 beurteilt wurden,  erhalten einen Teilnehmerbonus. Alle ab 8,0 beurteilten Fohlen und Stuten - Stutbuch-Aufnahmen - nehmen am ÖIZV-Förderprogramm automatisch teil.

veröffentlicht am 07.03.2017

Frühjahrshengstkörung

am Dienstag, 4. April 2017 am Panoramahof

Einladung im .pdf

Anmeldungen an
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. (Box reservieren!)
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.



 

veröffentlicht am 15.02.2017


Generalversammlung des ÖIZV
mit Neuwahl des Vorstands

Einladung im .pdf

Samstag, 4.März 2017
15.00 Uhr
Hotel-Restaurant zur Post, Fam. Ebner, Linzerstr. 1, 3390 Melk

Der ÖIZV-Landessektion NÖ lädt Sie zu Getränken und einem Imbiss, Kaffee und Gebäck herzlich ein! Wir bitten daher um Voranmeldung!



ÖIZV-Zuchtwarte-Seminar
1.Teil der Ausbildung zum ÖIZV-Zuchtwart und Fortbildung für ÖIZV-Zuchtwarte

Samstag, 4.März 2017
9.00 - 12.00 Uhr
Nordwaldhof (www.nordwaldhof.at)
Islandpferde Nordwaldhof, Familie Reithmayer
A-3644 Emmersdorf a. d. Donau, Mödelsdorf 6
Tel.: 02752 - 718 55, aus dem Ausland 0043 - 2752 - 718 55
Mobil: 0664 - 104 70 72 (Karin Spanny)
Fax: 02752 - 50 130
Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

veröffentlicht am 19.12.2016

Islandpferdebote Herbst/Winter 2016

Der Islandpferdebote Ausgabe Herbst/Winter 2016 kommt in Kürze und kann auch wieder hier auf unserer Website gelesen werden: unter "Zeitung"

 

 

veröffentlicht am 02.09.2016
aktualisiert am 22.09.2016

Fohlenreise 2016


04.-07.09.2016

Veranstalter: ÖIV Zuchtreferat und ÖIZV

Richterin: Herdis Reynisdottir (internationale Zuchtrichterin)
Rechenbüro: Inge Weinberger, Stefan Perner und Barbara Kirchmayr-Urban

Austragungsorte der Fohlenreise:
Sonntag, 04.09. ca 13 Uhr (Mittagspause der NÖM), Weistrach, im Rahmen der NÖM
Montag, 05.09. 11 Uhr Vordernebelberg, 16 Uhr Liezen
Dienstag, 06.09. 8 Uhr Fresing, 13 Uhr Malta, 16:30 Mariapfarr
Mittwoch, 07.09. 10 Uhr Wagrain, 15 Uhr Kufstein

zu den Ergebnissen der Beurteilung

zum Abschlussbericht von Fr. Kirchmayr-Urban

 

veröffentlicht am 03.08.2016

Nanu? Wer wirst denn du?


Ein Fohlen selber zu ziehen muss wohl zu den spannendsten Dingen gehören, die ein Pferdebesitzer so erleben kann. Ich selber weiß es nicht so genau, ich hab mich noch nicht in dieses Abenteuer gestürzt und für mich als Freizeitreiterin hätte dies sicher zwar so manchen Reiz, aber wohl auch so manchen Nachteil. Was wird das denn für ein Fohlen? The best of two horses? Superstute plus Superhengst ergibt Superfohlen? Hmmm … das funktioniert wohl nicht immer. Sonst wär das ja gar zu einfach. Die Natur ist die Natur und lässt sich wohl nicht einfach so planen.

hier weiterlesen:
https://www.miia.at/2016/07/30/nanu-wer-wirst-denn-du/

veröffentlicht am 04.07.2016

Einladung zur Generalversammlung

Sonntag, 24.07.2016 um 9.30
Pferdezentrum Stadl-Paura
Einladung im .pdf

veröffentlicht am 15.05.2016

Fohlenreise 2016
Die nächste Fohlenreise rückt schon wieder in greifbare Nähe und wir wollen jetzt beginnen, die Stationen zu fixieren. Veranstalter ist wieder das ÖIV Zuchtreferat in Zusammenarbeit mit dem ÖIZV.
Wir freuen uns, dass wir die sehr erfahrene, internationale Zuchtrichterin Herdis Reynisdottir für uns gewinnen konnten.
Wir starten am Sonntag, den 4.9.2016 im Rahmen der NÖM in Weistrach, um erstmals die Chance zu haben, vor einem größeren Publikum die ersten Fohlen und Stuten zu präsentieren.
Der weitere Verlauf der Reise (ca. 4 Tage durch ganz Österreich) ist noch offen und so bitte ich alle Interessenten, die eine Station der Fohlenreise veranstalten wollen, sich per e-Mail bei uns ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) möglichst bald zu melden.
Voraussetzung für einen Veranstalter ist eine Reithalle oder ein fest eingezäuntes Viereck und mindestens 8 zu prüfende Fohlen oder Stuten für die Basisprüfung.
Wir freuen uns auf reges Interesse!

Barbara Kirchmayr-Urban für das ÖIV-Zuchtreferat

veröffentlicht am 03.05.2016

Termin verschoben || Ausbildung zum Qualifizierten Züchter, Fortbildung für Zuchtwarte
Findet aufgrund geringer Teilnehmerzahl im September
am Nordwaldhof in Mödelsdorf 6, 3644 Emmersdorf statt
Einladung

veröffentlicht am 03.05.2016

Pferdepassfoto
Anforderungen siehe Merkblatt

veröffentlicht am 09.03.2016

Decktaxenförderung
Der ÖIZV verlängert für das Deckjahr 2015 die Decktaxenförderung!
Letzter Abgabetermin: 31. März 2016


Folgende Unterlagen sind dafür per Post an den ÖIZV abzugeben:

  • Antrag (siehe auch downloads) - bitte ausfüllen!
  • Deckscheinkopie
  • Prüfungsergebnisse Deckhengst (Elite, FIZO) und Stute (freilaufende Stutbuchaufnahmebeurteilung ab 8,0 oder FIZO ab 7,6)
  • Beleg über die Einzahlung der Deckgebühr
  • Beleg (Tierarzt) über die Trächtigkeitsuntersuchung (positiv)

veröffentlicht am 09.03.2016

FÖRDERUNG für ÖIZV MITGLIEDER für GERITTENE FIZO PRÜFUNGEN!
Es gibt eine Förderung für unsere Mitglieder.

Der ÖIZV kann für die Teilnahme an gerittenen FIZO-Prüfungen eine finanzielle Unterstützung gewähren.

> Alle in der ÖIZV-Datenbank eingetragenen Zuchtstuten, Jungstuten und als Fohlen registrierte Nachzuchtpferde (Wallachen) ab 4 Jahren können  an dieser Aktion des ÖIZV teilnehmen. Hengste sind davon ausgeschlossen.

> Der Antragsteller muss als Besitzer des Pferdes im worldfengur und in unserer Datenbank aufscheinen (Kaufvertrag).

> Nach der Teilnahme ist ein schriftlicher Antrag mit Angabe des Pferdes (Name, FEIF-IDNr.) an den ÖIZV zu stellen.

Nach Maßgabe der Mittel und Beratung des ÖIZV-Vorstandes erhalten die Antragsteller einen Bescheid über die Höhe der finanziellen Unterstützung.

 

veröffentlicht am 08.02.2016

Züchterfortbildung ÖIZV-Richterfortbildung ÖIV

Referent: Ágúst Sigurðsson
Samstag, 5.März 2016
GH/Hotel Stockinger

Infoblatt

 

veröffentlicht am 19.01.2016

Hestafólk 2016 | Seminarwochenende

5. Feber Islandpferdezentrum Forsthof in Laaben

6. Feber Seminarraum Hotel Steinberger in Altlengbach

Infoblatt

 

veröffentlicht am 13.01.2016

Züchterfortbildung

Samstag, 5. März 2016 Gasthof-Hotel Stockinger, 4052 Ansfelden (www.stocki.at) Referent: Águst Sigurdsson, Rektor der Landwirtschaftlichen Universität Islands

Mögliche Themen: Zucht auf Kirkjubae / BLUP / Anpaarung / Wohin geht die Zucht? / weitere Themenvorschläge können noch gemacht werden!

Wir bitten um Voranmeldung!

Anfragen/Anmeldungen/Kontakt: Thorsten Karg: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder Tel: 0660 2232227 oder an die ÖIZV-Bundesgeschäftsstelle

 

veröffentlicht am 28.10.2015

Fohlenchampionat abgesagt

Da zu wenig Fohlenbesitzer Ihre Teilnahme zugesagt haben, kann das Fohlenchampionat aus finanziellen Gründen heuer leider nicht veranstaltet werden.
ich hoffe, dass es im nächsten Jahr wieder möglich sein wird.


Wir bitten um euer Verständnis!
Ulrike Themessl, Hans Kienbacher

veröffentlicht, am 04.09.2015

Voraussichtlicher Zeitplan Fohlenreise 2015

Samstag, 19.9. abends Thomalhof, Mariapfarr Aufnahme der Stuten und Fohlen

Sonntag, 20.9. ab 8.00 Thomalhof, Mariapfarr Prüfung ab ca.14.00 Reiterhof Köck, Feldkirchen ca.18.30 Panoramahof, Gschwendt bei Kumberg

Montag, 21.9. 8.00 bis 14.00 Panoramahof 16.00 Josefihof, Liezen

Dienstag, 22.9. 8.30 Weistrach, Gut Pöllndorf 14.00 Vordernebelberg, Isiriding Ingrid Lehmkuhl

Mittwoch, 23.9. 9.30 Judenau, Andrea Pecha 12.30 Oberhausen, Sachsengang

Bitte alle Teilnehmer mit dem jeweiligen Veranstaltungsort absprechen, ob eine Box oder ein Paddock benötigt wird!

Viel Erfolg und viel Freude bei der Prüfung wünscht Barbara Kirchmayr-Urban im Namen des ÖIV-Zuchtreferat

veröffentlicht, am 04.09.2015

Fohlenreise 2015

20.-23. September 2015

Salzburg - Kärnten - Stmk - OÖ und NÖ

 

Es besteht die Möglichkeit, Fohlen und Zuchtstuten von einer internationalen Zuchtrichterin beurteilen zu lassen:

Beurteilungen sind wichtig, besonders für die Wertschätzung (Verkaufswert, Zuchtwert) unserer Islandpferde!

Bitte die Pferde (Fohlen und ungeprüfte Zuchtstuten: siehe auch Anmeldevordruck auf der ÖIV-Homepage)  so schnell als möglich  bei Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  und  für Öizv-Züchter  auch bei Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  anmelden!

Vielen Dank und viel Freude mit Islandpferden!

 

Ausschreibung Fohlenreise 2015 (.pdf)

Nennung Fohlenreise 2015 (.pdf)

veröffentlicht, am 29.04.2015

Fohlenreise 2015

Liebe Züchter, liebe Hofbesitzer!

Die Fohlenreise 2014, bei der erstmals in drei Tagen österreichweit Fohlen von Uli Reber beurteilt wurden, stieß auf großes Interesse und soll 2015 nun als Veranstaltung des ÖIV in Zusammenarbeit mit dem ÖIZV wieder stattfinden. Es können natürlich auch Fohlen aller österr. Zuchtverbände teilnehmen, die davor vom jeweiligen Zuchtverband aufgenommen wurden.

Die Fohlenreise 2015 geht nun schon in die konkrete Planungsphase und wir bitten alle, die Interesse haben, als Veranstaltungsort im Zeitrahmen vom 20.-23.9 2015 teilzunehmen, sich unter der Adresse Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. zu melden. Wir werden versuchen, möglichst viele Bundesländer abzudecken und können daher nur etwas größere Gebiete einrahmen.
Als Richterin konnten wir  Silke Feuchthofen gewinnen,  die durch ihre Qualifikation als internationale Zuchtrichterin, internationale Sportrichterin und Trainer A und durch viele Richteinsätze besonders viel Erfahrung mitbringt.
Voraussetzung für die Durchführung als Prüfungsort ist eine Reithalle oder ein fest eingezäuntes Viereck und die Anmeldung von mindestens 8  Fohlen oder Basisprüfungen (Stutbuchaufnahmen). Züchter, die Interesse an der Beurteilung ihrer Fohlen haben, können sich auch unter oben angeführter e-Mail-Adresse voranmelden, damit wir bald eine konkrete Routenplanung veröffentlichen können.
In der Steiermark wird der steirische Zuchtverband seine Fohlenbeurteilung wie immer mit Zuchtrichter im Zuge seines Zuchttages am 10. Oktober in Grottenhof-Hardt (bei Graz) durchführen.
Zusätzlich wird der OÖ.Pferdezuchtverband wieder ein Fohlenchampionat in Stadl Paura abhalten.


Wir freuen uns auf reges Interesse.

Die Arbeitsgruppe Zucht des ÖIV


 


 

veröffentlicht am 12.03.2015

Achtung! Wieder neuer Termin für die Hengstkörung am Panoramahof

08. April: Panoramahof (Stmk)

veröffentlicht am 21.02.2015


FIZO Semriach


Vom 24. bis 25.04. 2015 findet in Semriach eine FIZO statt.

Richter sind Barbara Frische und John Siiger Hansen.

Ausschreibung

 

 


 

veröffentlicht am 21.02.2015


WM Modus Zucht 2015

Der WM Quali Modus für die Zucht ist jetzt fertig.  Die Zucht WM Qualifikation findet am 5.und 6. Juni 2015 in Weistrach statt und die Zuchtpferde können sich ausschließlich dort für die Teilnahme an der WM qualifizieren.

Info Link

 

 

 


 

veröffentlicht am 17.02.2015

Möglichkeiten zu Hengstkörungen im Frühjahr-Sommer 2015

24. März: Panoramahof (Stmk)
24.-25. April: Semriach (FIZO)
08. Mai: Stadl-Paura (OÖ)
05.-06. Juni: Weistrach (NÖ)
mehr unter Termine

veröffentlicht am 29.01.2015

Wichtige Mitteilung besonders für Stutenbesitzer:
Erkundigen Sie sich bitte beim Zuchtverband, ob der Hengst Ihrer Wahl eine Deckerlaubnis im ÖIZV besitzt!

ZUCHTHENGSTE:
Voraussetzungen zur Anerkennung der Nachzucht bei Bedeckungen auf einem österreichischen  Zuchthof

Ein Hengst, der zum Decken von Stuten verwendet werden soll, muss den Voraussetzungen entsprechen, die in der ÖIZV-Zuchtbuchordnung: Zuchtbuchordnung: (PDF), Seite 6, Pkt. 5 und auf der Seite: Anforderungsprofil für die Körung von Islandhengsten (PDF) nachgelesen werden können.

Hengste, die den Voraussetzungen der ÖIZV-Zuchtbuchordnung nicht entsprechen,  haben im ÖIZV keine Deckerlaubnis.

Sobald die Körprüfung positiv abgelegt und alle anderen Voraussetzungen erfüllt  wurden, kann auch zu einem späteren Zeitpunkt eine Deckerlaubnis erteilt werden und die Züchter kommen in den Genuss der normalen Gebühren.

Kann der Hengst zum Zeitpunkt der Fohlenaufnahme nur im Grundbuch geführt werden,  sind die erhöhten Gebühren (Eur 300,- pro Fohlen) fällig.

Basisprüfungen nach IPO (DE) entsprechen nicht der Prüfungsordnung im ÖIZV und die Noten können nur anerkannt werden, wenn der Hengst zum Zeitpunkt der Prüfung mindestens 3 Jahre alt war. Zusätzlich müssen von diesem Hengst alle anderen Unterlagen  wie die Mindestmaße und eine detaillierte Gebäudebeurteilung nach FIZO (UZBO) vorliegen sowie die Deckerlaubnisgebühr bezahlt worden sein. Gerittene FIZO-Prüfungen entsprechen unseren Vorgaben bei Körungen und können daher eine Körprüfung ersetzen, die Identifikation des Hengstes durch einen Zuchtbeauftragten oder Tierarzt (Ablesen des Microchips, Bestätigung der Richtigkeit) ist jedoch in jedem Fall notwendig.

ÖIZV-Hengstreferat


veröffentlicht am 13.11.2014

Liebe Züchter!

Fohlenaufnahmen 2014:
Bitte melden Sie  Ihre 2014 geborenen und noch nicht aufgenommenen Fohlen bis spätestens 1. Dezember 2014, damit sie noch bearbeitet werden können. Unterlagen siehe unten weiter!
Alle Meldungen ab 1.Jänner 2015 für 2014 geborene Fohlen werden nur mehr mit einer Zusatzgebühr und nach Abstammungskontrollen (DNA) bearbeitet.

Der Fohlenbesitzer/Stutenbesitzer muss für die Registrierung des Fohlens im ÖIZV und worldfengur Mitglied bei unserem Zuchtverband sein und den Jahresmitgliedsbeitrag eingezahlt haben.

Das Fohlen muss bei der Aufnahme gechippt sein
Der Tierarzt muss den Microchip nach dem Einsetzen kontrolliert haben und dies auf dem Abfohlschein oder einem Beiblatt bestätigen

Die Bestimmung: Schlachtung erlaubt oder nicht ist jedes Mal schriftlich bekannt zu geben

Der Originaldeckschein mit der vollständig ausgefüllten Abfohlmeldung und 2-3 Microchip-Einkleber sind per Post an den ÖIZV zu senden

Fohlen mit Abzeichen am Kopf, an den Beinen oder bei Schecken:
von beiden Seiten und vom Portrait sind Fotos an den Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. zu senden, die Fotos sind mit dem Namen des Pferdes zu kennzeichnen! Das Pferd muss den Kopf oben haben, bitte bei Ganzkörperfotos nicht von oben herab oder seitlich von vorne oder hinten fotografieren!

Wenn der Tierarzt die korrekte Identifikation des Pferdes bestätigt hat, können Sie alle Unterlagen direkt an den ÖIZV senden. Eine weitere Kontrolle durch den ÖIZV ist dann heuer nicht mehr nötig.


Anmerkung:
Da leider noch immer nichts wirklich funktioniert, versuchen wir es hiermit mit diesen "Newslettern", die an alle Mitglieder versendet werden. Sie werden immer nur eine kurze Meldung enthalten, um wirklich gelesen zu werden.
Bitte sagen Sie es auch Ihren züchtenden Freunden oder Einstellern usw. weiter! Machen Sie bitte Ihre Meldungen immer schriftlich und nicht nur telefonisch.

Allen Züchtern, die die Regeln brav einhalten und die Unterlagen termingerecht abgeben danken wir sehr herzlich.
Allen Züchtern, die unvollständige Unterlagen abgeben, möchten wir ans Herz legen: Sie verursachen Mehrarbeit mit viel Zeitverlust, die wir individuell durch Gebührenerhöhungen anrechnen müssen.
Alle Infos vom Newsletter werden auch im Islandpferdeboten veröffentlicht, so dass niemand mehr sagen kann, er hätte es NICHT gewusst.

Wir danken allen ganz herzlich für die kommende gute Zusammenarbeit und wünschen alles Gute!

 


ältere Beträge (News-Archiv)

FIZO-Seminar am Gut Poellndorf

FIZO Seminar Zeittabelle - Gebühren

Kurscheckliste Exterieur - Gang

Kurscheckliste Passlehrgang

 


Fohlenreise 2014
Der erste Teil der ersten österreichischen Fohlenreise ist zu Ende gegangen. Mit bis jetzt 45 Fohlenprüfungen und 12 Basisprüfungen für die Stutbuchaufnahmen konnten wir doch mehr Züchter dafür gewinnen, als wir zu hoffen gewagt hatten. Für das endgültige Ranking fehlen uns noch einige Pferde aus der Steiermark, daher gibt es jetzt nur vorläufige Ergebnisse.
Gleich an dieser Stelle wollen wir dem Richter Uli Reber für sein fachkompetentes und ehrliches Richten danken. Er bemühte sich stets dem Pferd gegenüber positiv zu urteilen, ohne dabei die Leitgedanken zu vernachlässigen.
Danken möchten wir auch den teilnehmenden Höfen für ihre Gastfreundschaft und den netten Empfang. Für uns waren es neben der intensiven Arbeit und den langen Fahrten sehr positive Begegnungen, auch viele neue Kontakte und gute Gespräche.
Ich danke dem gesamten Team um Uli Reber: Inge Weinberger für das Rechenbüro, Stefan Perner, Uli Themessl, Harry Reicher. Es war eine anstrengende, interessante, intensive Zeit mit euch, an der wir aber auch jede Menge Spass und Freude hatten.

Fotos: https://www.dropbox.com/sh/vm7mk6pr3c17uuh/AAA8VfAnlPggjzHpbcJXlwDia?dl=0
Text: Barbara Kirchmayr-Urban

Fohlenreise 2014
Nach einer turbulenten Planungsphase stürzten wir uns am 25. August in das Abenteuer einer Fohlenreise quer durch Österreich. Ziel war es, möglichst viele Fohlen, aber auch Stuten für eine Basisprüfung, von dem gleichen Richter  beurteilen zu lassen, um einen Überblick über den heurigen Jahrgang der österreichischen Islandpferdezucht zu erlangen. Uli Reber reiste bereits am Sonntag Abend aus Deutschland an, denn am Montag wurden schon um 7 Uhr morgens die ersten Fohlen beurteilt. Wir starteten am Hacklhof in Mariapfarr, gefolgt von Mooskirchen bei Familie Wenzel. Schließlich fand der Montag Abend in Weistrach auf Gut Pöllndorf um 21 Uhr sein Ende. Am Dienstag waren kleinere Stationen an der Reihe, die gefahrenen Kilometer erreichten jedoch wieder Spitzenwerte. Erste Haltestelle war der Stefanihof in Stratzing, gefolgt von einem kurzen Abstecher ins östliche Wien nach Gut Sachsengang bis nach Zell am Pettenfirst zu Familie Wallnsdorfer. Am letzten Tag waren dann zum Glück nur noch kürzere Wegstrecken am Programm: erste Station war der Josefihof von Familie Mandl in Liezen und einen Abschluss fand unsere Reise in Kleinarl auf der wunderschönen Anlage des Ployergutes.
Resultate?
Wir bedanken uns für den außerordentlich positiven Zuspruch der Züchter und Teilnehmer, auch über das Engagement der Veranstalter und nehmen dies als Auftrag, im nächsten Jahr wieder eine Fohlenreise zu organisieren, welche sicher noch weiter ausbaufähig ist. Ein großer Dank gilt natürlich auch Uli Reber für 3 lehrreiche und auch lustige Tage, und an sein iPhone, welches, wenn auch knapp, den Sieg über die Straßenkarte errungen hat. Auch wenn jetzt jedes Fohlen eine Note hat, die sicher einen Ausblick über die zukünftige Karriere dieses Pferdes vor Augen führt, so sind letztendlich nicht alle Entwicklungen am 2-3 Monate alten Fohlen absehbar. Mit diesen Gedanken wünschen wir allen Züchtern einen schönen Herbst, habt Freude an euren Pferden und freut euch auf den Jahrgang 2015. Wir tun es auf alle Fälle und stürzen uns schon jetzt in die Planung für die Fohlenreise 2015.
Text: Stefan Perner

 

23.-26.8.2014: Fohlenreise 2014



Nach dem Vorbild unserer bayrischen Nachbarn und anderen deutschen Bundesländern wollen wir, das Zuchtreferat des ÖIV in Zusammenarbeit mit dem ÖIZV, erstmals in Österreich eine
FOHLENREISE (23.-26 August oder Anfang September) starten.

Ein unabhängiger Zuchtrichter wird die Fohlen an mehreren zentralen Höfen prüfen, die Fohlen werden vom Zuchtverband aufgenommen, um den Equidenpass herstellen zu können. Außerdem nehmen alle am Fohlenranking teil. So haben wir die Chance, österreichweit unsere Islandpferdenachzucht vergleichen zu können und die besten zu prämieren.

Gleichzeitig besteht die Möglichkeit Stutbuchaufnahmen und Jungpferdeprüfungen vornehmen zu lassen (Basisprüfung: Exterieurbeurteilung und im Freilaufen, unbeschlagen oder rundherum 8erEisen).

Um zu wissen, welche Höfe gerne als Austragungsort für die Fohlenprüfungen teilnehmen möchten, bitten wir um Anmeldung bis spätestens 25.Juli 2014 beim Zuchtreferat ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ), ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) oder ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) . Die Höfe müssen eine Reithalle oder ein fest eingezäuntes Dressurviereck zum Freilaufen der Stuten und Fohlen zur Verfügung  haben und sollten möglichst gleichmäßig auf Österreich verteilt sein, um lange Anfahrtswege für die Züchter zu vermeiden. Pro Hof könnten bis zu 30 Fohlen am Tag geprüft werden.

Wir bitten auch um eine unverbindliche Anmeldung der Züchter mit der Anzahl der zu prüfenden Fohlen, damit wir ungefähr einschätzen können, wie viel Zeit jeweils einzuplanen ist.

Wir laden auch Interessierte ein,  uns auf dieser Reise zu begleiten und so Erfahrung im Beurteilen der Pferde zu sammeln und neue Kontakte zu knüpfen.

Kosten:  Das Zuchtreferat des ÖIV und der ÖIZV werden versuchen, die Kosten für die Prüfung und Aufnahme weitestgehend abzudecken.
Die Fohlen müssen gechipt sein, eine DNA Probe kann auf Wunsch abgenommen werden (Kosten, ca. 25,-) Der Eintrag des Fohlens ins Worldfengur erfolgt automatisch.

Wir freuen uns auf reges Interesse!


 


 

veröffentlicht am 16.7.2014

 

26.-27.9.2014: Internationale FEIF Zuchtprüfung mit Jakob Svavar Sigurðsson


Liebe Pferdesportfreunde, liebe Züchter

von 26. bis 27. September 2014 findet auf dem Islandpferde Reithof Piber die internationale FEIF Zuchtprüfung statt. Für diese FIZO besteht die Möglichkeit die Zuchtpferde von Jakob Svavar Sigurðsson trainieren und vorstellen zu lassen. Das Training der Pferde durch Jakob beginnt 7-10 Tage vor der FIZO auf dem Islandpferde Reithof Piber. Die Unterbringung der Trainingspferde erfolgt in Boxenzelten auf unserem Hof.  Sie haben Interesse und hätten gerne nähere Informationen? Dann melden Sie sich bitte bei uns telefonisch oder per Mail unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , +43 6278/85 17

Nach der FIZO findet auf dem Islandpferde Reithof Piber ein Gaedingakeppni  27.9 (nachmittags) - 28. September 2014 statt.

Weitere Informationen:

Ausschreibung internationale FEIF Zuchtprüfung
Nennschluss & Kontakt für Boxen-Reservierung:
Reservierung der Box (Akontobetrag bei Box-Reservierung Euro 60,-) mit Angabe des Anreisetages bis 8. September 2014 unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .
Verbindlicher Nennschluss des ÖIV Zuchtreferats:
8. September 2014

 


 

News veröffentlicht am 29.5.2014

4th FEIF - Seminar for Breeding Horse Trainers

Die FEIF veranstaltet auch heuer wieder ein Seminar für junge Zuchtreiter im Alter von 18-26 Jahren. Das Seminar findet von 23- 25 August am Kronshof statt und wird von den FIZO Richtern Marliese Grimm und Sveinbjörn Björnsson und von der Trainerin Frauke Schenzel geleitet.  Pro Land dürfen drei Interessierte teilnehmen.

Zusätzlich zum Seminar findet eine FIZO am 27/28 August statt, wo Kursteilnehmer unter Begleitung der Kursleiter ihre Pferde/Leihpferde von Kronshof vorstellen können

Wenn ihr euch dafür interessiert kontaktiert Valdimar unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Anmeldeschluss ist der 15 Juni

Anmeldeformular (Pdf)

 


News veröffentlicht am 22.5.2014

Pferdefachmesse Pferd Wels


Vom 29.5. bis 1.6. findet die internationale Pferdefachmesse Pferd Wels - mit dem Schwerpunkt Islandpferde - statt.

 


News veröffentlicht am 22.5.2014

FIZO St. Radegund vom 30. bis 31.5.2014 abgesagt !



News veröffentlicht am 28.4.2014

Hengstkörung und Jungpferdebeurteilung Panoramahof 2014


Höchst beurteilter Junghengst bei der Körung  war Hermes vom Panoramahof ein Sohn von Hnokki frá Fellskoti mit einer Gesamtnote von 8,15 - weitere Ergebnisse hier.

 


News veröffentlicht am 23.4.2014

Ergebnisse der Frühjahrs-FIZO

Die Ergebnisse der FIZO am Panoramahof vom 22. bis 23.4. finder ihr hier

 


News veröffentlicht am 9.4.2014

ÖIV Zuchtreferat sucht Ausrichter für Herbst-FIZO

Die ÖIV plant eine FIZO im Herbst zu veranstalten und sucht einen Ausrichter für diese Veranstaltung. Interessenten bitte bis spätestens 30.April beim Zuchtreferat ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) melden. Für eventuelle Fragen bitte den Referenten Valdimar Audunsson (0664/3016615) kontaktieren.

Bei der Vergabe werden Bewerber, die folgende Kriterien erfüllen, bevorzugt:

  • Termin an einem Wochenende oder Feiertag
  • die FIZO wird in Kombination mit einer anderen Reitveranstaltung veranstaltet


Die generellen Anforderungen an die Veranstaltungsstätte sind auf der ÖIV Homepage unter Service/Download im Bereich Zucht zu lesen. Siehe dokumente "Fizo", "Approved information about Breeding Shows 2014" und "ÖIV FIZO Regelwerk"


News veröffentlicht am 9.4.2014

Frühjahrs-FIZO am Panoramahof und die ÖIZV Henstkörung

Die Ausschreibung für die Frühjahrs-FIZO am Panoramahof und die ÖIZV Henstkörung vom 22. bis 23. April 2014 ist unter Termine zu finden.