OEIZV

Österreichischer Islandpferde Zuchtverband

News

veröffentlicht am 03.05.2016

Termin verschoben || Ausbildung zum Qualifizierten Züchter, Fortbildung für Zuchtwarte
Findet aufgrund geringer Teilnehmerzahl im September
am Nordwaldhof in Mödelsdorf 6, 3644 Emmersdorf statt
Einladung

veröffentlicht am 03.05.2016

Pferdepassfoto
Anforderungen siehe Merkblatt

veröffentlicht am 09.03.2016

Decktaxenförderung
Der ÖIZV verlängert für das Deckjahr 2015 die Decktaxenförderung!
Letzter Abgabetermin: 31. März 2016


Folgende Unterlagen sind dafür per Post an den ÖIZV abzugeben:

  • Antrag (siehe auch downloads) - bitte ausfüllen!
  • Deckscheinkopie
  • Prüfungsergebnisse Deckhengst (Elite, FIZO) und Stute (freilaufende Stutbuchaufnahmebeurteilung ab 8,0 oder FIZO ab 7,6)
  • Beleg über die Einzahlung der Deckgebühr
  • Beleg (Tierarzt) über die Trächtigkeitsuntersuchung (positiv)

veröffentlicht am 09.03.2016

FÖRDERUNG für ÖIZV MITGLIEDER für GERITTENE FIZO PRÜFUNGEN!
Es gibt eine Förderung für unsere Mitglieder.

Der ÖIZV kann für die Teilnahme an gerittenen FIZO-Prüfungen eine finanzielle Unterstützung gewähren.

> Alle in der ÖIZV-Datenbank eingetragenen Zuchtstuten, Jungstuten und als Fohlen registrierte Nachzuchtpferde (Wallachen) ab 4 Jahren können  an dieser Aktion des ÖIZV teilnehmen. Hengste sind davon ausgeschlossen.

> Der Antragsteller muss als Besitzer des Pferdes im worldfengur und in unserer Datenbank aufscheinen (Kaufvertrag).

> Nach der Teilnahme ist ein schriftlicher Antrag mit Angabe des Pferdes (Name, FEIF-IDNr.) an den ÖIZV zu stellen.

Nach Maßgabe der Mittel und Beratung des ÖIZV-Vorstandes erhalten die Antragsteller einen Bescheid über die Höhe der finanziellen Unterstützung.

 

veröffentlicht am 08.02.2016

Züchterfortbildung ÖIZV-Richterfortbildung ÖIV

Referent: Ágúst Sigurðsson
Samstag, 5.März 2016
GH/Hotel Stockinger

Infoblatt

 

veröffentlicht am 19.01.2016

Hestafólk 2016 | Seminarwochenende

5. Feber Islandpferdezentrum Forsthof in Laaben

6. Feber Seminarraum Hotel Steinberger in Altlengbach

Infoblatt

 

veröffentlicht am 13.01.2016

Züchterfortbildung

Samstag, 5. März 2016 Gasthof-Hotel Stockinger, 4052 Ansfelden (www.stocki.at) Referent: Águst Sigurdsson, Rektor der Landwirtschaftlichen Universität Islands

Mögliche Themen: Zucht auf Kirkjubae / BLUP / Anpaarung / Wohin geht die Zucht? / weitere Themenvorschläge können noch gemacht werden!

Wir bitten um Voranmeldung!

Anfragen/Anmeldungen/Kontakt: Thorsten Karg: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder Tel: 0660 2232227 oder an die ÖIZV-Bundesgeschäftsstelle

 

veröffentlicht am 28.10.2015

Fohlenchampionat abgesagt

Da zu wenig Fohlenbesitzer Ihre Teilnahme zugesagt haben, kann das Fohlenchampionat aus finanziellen Gründen heuer leider nicht veranstaltet werden.
ich hoffe, dass es im nächsten Jahr wieder möglich sein wird.


Wir bitten um euer Verständnis!
Ulrike Themessl, Hans Kienbacher

veröffentlicht, am 04.09.2015

Voraussichtlicher Zeitplan Fohlenreise 2015

Samstag, 19.9. abends Thomalhof, Mariapfarr Aufnahme der Stuten und Fohlen

Sonntag, 20.9. ab 8.00 Thomalhof, Mariapfarr Prüfung ab ca.14.00 Reiterhof Köck, Feldkirchen ca.18.30 Panoramahof, Gschwendt bei Kumberg

Montag, 21.9. 8.00 bis 14.00 Panoramahof 16.00 Josefihof, Liezen

Dienstag, 22.9. 8.30 Weistrach, Gut Pöllndorf 14.00 Vordernebelberg, Isiriding Ingrid Lehmkuhl

Mittwoch, 23.9. 9.30 Judenau, Andrea Pecha 12.30 Oberhausen, Sachsengang

Bitte alle Teilnehmer mit dem jeweiligen Veranstaltungsort absprechen, ob eine Box oder ein Paddock benötigt wird!

Viel Erfolg und viel Freude bei der Prüfung wünscht Barbara Kirchmayr-Urban im Namen des ÖIV-Zuchtreferat

veröffentlicht, am 04.09.2015

Fohlenreise 2015

20.-23. September 2015

Salzburg - Kärnten - Stmk - OÖ und NÖ

 

Es besteht die Möglichkeit, Fohlen und Zuchtstuten von einer internationalen Zuchtrichterin beurteilen zu lassen:

Beurteilungen sind wichtig, besonders für die Wertschätzung (Verkaufswert, Zuchtwert) unserer Islandpferde!

Bitte die Pferde (Fohlen und ungeprüfte Zuchtstuten: siehe auch Anmeldevordruck auf der ÖIV-Homepage)  so schnell als möglich  bei Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  und  für Öizv-Züchter  auch bei Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  anmelden!

Vielen Dank und viel Freude mit Islandpferden!

 

Ausschreibung Fohlenreise 2015 (.pdf)

Nennung Fohlenreise 2015 (.pdf)

veröffentlicht, am 29.04.2015

Fohlenreise 2015

Liebe Züchter, liebe Hofbesitzer!

Die Fohlenreise 2014, bei der erstmals in drei Tagen österreichweit Fohlen von Uli Reber beurteilt wurden, stieß auf großes Interesse und soll 2015 nun als Veranstaltung des ÖIV in Zusammenarbeit mit dem ÖIZV wieder stattfinden. Es können natürlich auch Fohlen aller österr. Zuchtverbände teilnehmen, die davor vom jeweiligen Zuchtverband aufgenommen wurden.

Die Fohlenreise 2015 geht nun schon in die konkrete Planungsphase und wir bitten alle, die Interesse haben, als Veranstaltungsort im Zeitrahmen vom 20.-23.9 2015 teilzunehmen, sich unter der Adresse Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. zu melden. Wir werden versuchen, möglichst viele Bundesländer abzudecken und können daher nur etwas größere Gebiete einrahmen.
Als Richterin konnten wir  Silke Feuchthofen gewinnen,  die durch ihre Qualifikation als internationale Zuchtrichterin, internationale Sportrichterin und Trainer A und durch viele Richteinsätze besonders viel Erfahrung mitbringt.
Voraussetzung für die Durchführung als Prüfungsort ist eine Reithalle oder ein fest eingezäuntes Viereck und die Anmeldung von mindestens 8  Fohlen oder Basisprüfungen (Stutbuchaufnahmen). Züchter, die Interesse an der Beurteilung ihrer Fohlen haben, können sich auch unter oben angeführter e-Mail-Adresse voranmelden, damit wir bald eine konkrete Routenplanung veröffentlichen können.
In der Steiermark wird der steirische Zuchtverband seine Fohlenbeurteilung wie immer mit Zuchtrichter im Zuge seines Zuchttages am 10. Oktober in Grottenhof-Hardt (bei Graz) durchführen.
Zusätzlich wird der OÖ.Pferdezuchtverband wieder ein Fohlenchampionat in Stadl Paura abhalten.


Wir freuen uns auf reges Interesse.

Die Arbeitsgruppe Zucht des ÖIV


 


 

veröffentlicht am 12.03.2015

Achtung! Wieder neuer Termin für die Hengstkörung am Panoramahof

08. April: Panoramahof (Stmk)

veröffentlicht am 21.02.2015


FIZO Semriach


Vom 24. bis 25.04. 2015 findet in Semriach eine FIZO statt.

Richter sind Barbara Frische und John Siiger Hansen.

Ausschreibung

 

 


 

veröffentlicht am 21.02.2015


WM Modus Zucht 2015

Der WM Quali Modus für die Zucht ist jetzt fertig.  Die Zucht WM Qualifikation findet am 5.und 6. Juni 2015 in Weistrach statt und die Zuchtpferde können sich ausschließlich dort für die Teilnahme an der WM qualifizieren.

Info Link

 

 

 


 

veröffentlicht am 17.02.2015

Möglichkeiten zu Hengstkörungen im Frühjahr-Sommer 2015

24. März: Panoramahof (Stmk)
24.-25. April: Semriach (FIZO)
08. Mai: Stadl-Paura (OÖ)
05.-06. Juni: Weistrach (NÖ)
mehr unter Termine

veröffentlicht am 29.01.2015

Wichtige Mitteilung besonders für Stutenbesitzer:
Erkundigen Sie sich bitte beim Zuchtverband, ob der Hengst Ihrer Wahl eine Deckerlaubnis im ÖIZV besitzt!

ZUCHTHENGSTE:
Voraussetzungen zur Anerkennung der Nachzucht bei Bedeckungen auf einem österreichischen  Zuchthof

Ein Hengst, der zum Decken von Stuten verwendet werden soll, muss den Voraussetzungen entsprechen, die in der ÖIZV-Zuchtbuchordnung: Zuchtbuchordnung: (PDF), Seite 6, Pkt. 5 und auf der Seite: Anforderungsprofil für die Körung von Islandhengsten (PDF) nachgelesen werden können.

Hengste, die den Voraussetzungen der ÖIZV-Zuchtbuchordnung nicht entsprechen,  haben im ÖIZV keine Deckerlaubnis.

Sobald die Körprüfung positiv abgelegt und alle anderen Voraussetzungen erfüllt  wurden, kann auch zu einem späteren Zeitpunkt eine Deckerlaubnis erteilt werden und die Züchter kommen in den Genuss der normalen Gebühren.

Kann der Hengst zum Zeitpunkt der Fohlenaufnahme nur im Grundbuch geführt werden,  sind die erhöhten Gebühren (Eur 300,- pro Fohlen) fällig.

Basisprüfungen nach IPO (DE) entsprechen nicht der Prüfungsordnung im ÖIZV und die Noten können nur anerkannt werden, wenn der Hengst zum Zeitpunkt der Prüfung mindestens 3 Jahre alt war. Zusätzlich müssen von diesem Hengst alle anderen Unterlagen  wie die Mindestmaße und eine detaillierte Gebäudebeurteilung nach FIZO (UZBO) vorliegen sowie die Deckerlaubnisgebühr bezahlt worden sein. Gerittene FIZO-Prüfungen entsprechen unseren Vorgaben bei Körungen und können daher eine Körprüfung ersetzen, die Identifikation des Hengstes durch einen Zuchtbeauftragten oder Tierarzt (Ablesen des Microchips, Bestätigung der Richtigkeit) ist jedoch in jedem Fall notwendig.

ÖIZV-Hengstreferat


veröffentlicht am 13.11.2014

Liebe Züchter!

Fohlenaufnahmen 2014:
Bitte melden Sie  Ihre 2014 geborenen und noch nicht aufgenommenen Fohlen bis spätestens 1. Dezember 2014, damit sie noch bearbeitet werden können. Unterlagen siehe unten weiter!
Alle Meldungen ab 1.Jänner 2015 für 2014 geborene Fohlen werden nur mehr mit einer Zusatzgebühr und nach Abstammungskontrollen (DNA) bearbeitet.

Der Fohlenbesitzer/Stutenbesitzer muss für die Registrierung des Fohlens im ÖIZV und worldfengur Mitglied bei unserem Zuchtverband sein und den Jahresmitgliedsbeitrag eingezahlt haben.

Das Fohlen muss bei der Aufnahme gechippt sein
Der Tierarzt muss den Microchip nach dem Einsetzen kontrolliert haben und dies auf dem Abfohlschein oder einem Beiblatt bestätigen

Die Bestimmung: Schlachtung erlaubt oder nicht ist jedes Mal schriftlich bekannt zu geben

Der Originaldeckschein mit der vollständig ausgefüllten Abfohlmeldung und 2-3 Microchip-Einkleber sind per Post an den ÖIZV zu senden

Fohlen mit Abzeichen am Kopf, an den Beinen oder bei Schecken:
von beiden Seiten und vom Portrait sind Fotos an den Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. zu senden, die Fotos sind mit dem Namen des Pferdes zu kennzeichnen! Das Pferd muss den Kopf oben haben, bitte bei Ganzkörperfotos nicht von oben herab oder seitlich von vorne oder hinten fotografieren!

Wenn der Tierarzt die korrekte Identifikation des Pferdes bestätigt hat, können Sie alle Unterlagen direkt an den ÖIZV senden. Eine weitere Kontrolle durch den ÖIZV ist dann heuer nicht mehr nötig.


Anmerkung:
Da leider noch immer nichts wirklich funktioniert, versuchen wir es hiermit mit diesen "Newslettern", die an alle Mitglieder versendet werden. Sie werden immer nur eine kurze Meldung enthalten, um wirklich gelesen zu werden.
Bitte sagen Sie es auch Ihren züchtenden Freunden oder Einstellern usw. weiter! Machen Sie bitte Ihre Meldungen immer schriftlich und nicht nur telefonisch.

Allen Züchtern, die die Regeln brav einhalten und die Unterlagen termingerecht abgeben danken wir sehr herzlich.
Allen Züchtern, die unvollständige Unterlagen abgeben, möchten wir ans Herz legen: Sie verursachen Mehrarbeit mit viel Zeitverlust, die wir individuell durch Gebührenerhöhungen anrechnen müssen.
Alle Infos vom Newsletter werden auch im Islandpferdeboten veröffentlicht, so dass niemand mehr sagen kann, er hätte es NICHT gewusst.

Wir danken allen ganz herzlich für die kommende gute Zusammenarbeit und wünschen alles Gute!

 


ältere Beträge (News-Archiv)